!!!Achtung neue Trainingszeiten und Ort !!!

Aufgrund der Fortsetzung der Sanierungsarbeiten in der Sporthalle Rosenstraße haben wir im Zeitraum vom 01.10.2017 bis 31.12.2017 folgende neuen Trainingszeiten bzw. Orte:

 

Jugendliche : Beide Gruppen Starter und Fortgeschrittene zeitgleich

 

Dienstag: 18:30 – 20:00 Uhr in der Pestalozzi Halle

Pestalozziweg 88, 27749 Delmenhorst, Zufahrt über die Syker Straße

(hier findet das Training zusammen mit dem TUS Heidkrug statt.)

In den Ferienzeiten: KEIN Training

Donnerstag: 16:00 – 17:30 Uhr in der Sporthalle Uhlandstraße

Wilhelm-von-der-Heyde-Oberschule,Uhlandstr. 2, 27753 Delmenhorst

In den Ferienzeiten: KEIN Training

 

Erwachsene:

 

Montag: 19:30 – 22:00 Uhr in Bremen-Weyhe an der KGS Leeste

Schulstrasse 28844 Weyhe/Leeste

In den Ferienzeiten: 04.10. – 11.10.2017 ist die Hallennutzung vom 19:00 – 22:00 Uhr gestattet.

Mittwoch : 18:30 – 22:00 Uhr in der Sporthalle Annenheide

gemeinsam mit der Badminton Abteilung des DTB (18:30-20:30Uhr)

Knister Schule am Annenweg 24, 27755 Delmenhorst

In den Ferienzeiten: 04.10. – 11.10.2017 ist die Hallennutzung vom 19:00 – 22:00 Uhr gestattet.

 

Vielen Dank an den TUS Heidkrug und den Delmenhorster TB die uns hier unterstützen.

 

M.Pollak 24.09.2017

 

Ole spielt auf der 2. norddt. Rangliste in Oststeinbeck (SLH)

Im Mixed U19 und im Einzel erreichte er jeweils Platz 4. Im Doppel wurde eine 3. Platz.

Ergebnisse vom 24.09.2017

Landesliga
     
Blau-Weiss Buchholz 1 - Delmenhorster FC 1 5:3
Delmenhorster FC 1 - SG Maschen/Lüneburg 2 3:5
       
Verbandsklasse      
Post SV Leer 1 - Delmenhorster FC 2 7:1
Delmenhorster FC 2 - SVC Wilhelmshaven 1 4:4
       
Bezirksklasse      
Delmenhorster FC 3 - TV Cloppenburg 2 5:3
SFN Vechta 1 - Delmenhorster FC 3 4:4
 

DFC1 und 2 ohne 3 Stammspieler, Anja, Nadine und Romek fehlten

 

DFC1 Landesliga

Am vergangenen Sonntag ging des für den DFC I nach Lüneburg. Dort erwarteten uns Blau-Weiss Buchholz 1 und SG Maschen/ Lüneburg 2.  Blau-Weiss Buchholz I - DFC I Im ersten Herrendoppeln konnten sich Wahholz/ Behrns in 3 Sätzen Durchsetzen. Zuvor mussten Sich im Damendoppel Nitz/ Chr. v. .d. Wöste in drei Sätzen und das 2. HD Fandrich/ Cohrs in zwei Sätzen geschlagen geben. Ebenfalls in drei Sätzen verlor Tanja Lindner das Dameneinzel. Das 2. HE von Tim-Christian Fandrich und das 3. HE von Henning Cohrs gingen jeweils in 2 Sätzen an den Gegner. Das Mixed Eilers/ Lindner siegte souverän in zwei Sätzen. Torben Wachholz gelang im 1. HE ein Dreisatzsieg. Damit stand es am Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. 5:3 für Blau-Weiss Buchholz.  DFC I - SG Maschen/Lüneburg II Der Start in die zweite Partie verlief mit den beiden gewonnenen Herrendoppel Behrens/ Wachholz und Eilers/ Cohrs besser als in der Ersten Begegnung. Das Damendoppel Nitz/ Chr. v. d. Wöste verlor in drei Sätzen. Die Einzel Partien von Maren Nitz und Henning Cohrs mussten wir jeweils in 2 Sätzen abgeben. Tim-Christian Fandrich musste nach dem ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben. Während das Mixed Eilers/ Lindner in drei Sätzen unterlag konnte Torben Wachholz in drei Sätzen gewinnen. Endstand 3:5 gegen den DFC.  Nach dem 5 Punktspiel stehen wir mit 3/7 Punkten auf dem 5 Tabellenplatz. Durch die Niederlage gegen den direkten Tabellennachbarn Blau-Weiss Buchholz beträgt der Abstand zum vierten Platz bereits drei Punkte. Der nächste Punktspieltag ist erst am 17.12. Dann geht es in Gnarrenburg gegen den Tabellennachbarn aus Stade.

 

Henning Cohrs, 25.09.17

 

DFC2 Verbandsklasse

Am dritten Spieltag ging es für die Spieler der zweiten Mannschaft des DFCs nach Wilhelmshaven, um gegen den Post SV Leer und die Gastgeber anzutreten. Nadine Cernohous ist leider immer noch nicht einsatzfähig und auch Romek Firla konnte aus privaten Gründen nicht mitwirken. Auch dieses mal unterstütze Julius Dreßen den DFC 2.
In der ersten Begegnung gegen PSV Leer lief es alles andere als rund. Keines der Doppel konnten die Delmenhorster für sich entscheiden und so ging es mit einem 0:3 Rückstand in die Einzel. Julius Dreßen spielte sein drittes Herreneinzel stark, musste sich aber in zwei Sätzen gegen Schäfer geschlagen geben. Auch Christian Spreng konnte gegen Runden nicht punkten. Mareike Kretschmann kämpfte um einen Punkt gegen Kramer im Dameneinzel, hatte aber auch in zwei Sätzen das Nachsehen. Lediglich Stephan Hebel holte den Ehrenpunkt nach einem Sieg mit Beigeschmack gegen Behrends, der im zweiten Satz aufgeben musste.
Eine bittere 1:7 Niederlage gegen Leer, ohne auch nur einen dritten Satz gespielt zu haben.
Gegen die Wilhelmshavener wollten es die Spieler von der Delme besser machen, denn sie brauchen Punkte, um vom letzten Tabellenplatz zu kommen. Diesesmal lief es besser und so konnten beide Herrendoppel jeweils im dritten Satz den Punkt holen. Das Damendoppel Staden / Kretschmann musste sich knapp in zwei Sätzen geschlagen geben. Kretschmann kämpfte im anschließenden Dameneinzel gegen Witt, konnte aber nach dem verlorenen 22:24 Satz im zweiten Durchgang nicht mehr viel entgegensetzen. Spreng und Hebel konnten ihre Einzel souverän gewinnen und sicherten so ein unentschieden. Nach dem verlorenen Mixed von Holzenkämpfer / Staden wurde es im dritten Herreneinzel von Nierentz gegen Kiupel spannend. Am Ende musste sich Nierentz im dritten Satz beugen und so gingen die Delmenhorster mit wenigstens einem Punkt nach Hause.
Akutell liegt die zweite Mannschaft des DFC mit 1:11 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz vor dem BC Osnabrück. Beim nächsten Spieltag am 17.12. heißt es dann Punkte holen - hoffentlich wieder mit der Unterstützung von Nadine Cernohous.

 

Mareike Kretschmann, 28.09.17

DFC 1 holt einen Punkt, DFC 2 ohne Christian Spreng

 

Für den Landesligisten DFC I ging es am vergangenen Sonntag für den zweiten Punktspieltag in die Elbmarschhalle zum TuS Schwinde. Es ging gegen die SG Brietlingen/ Adendorf und den TuS Schwinde.
In der Verbandsklasse startete DFC 2 beim SC Osterbrock in Dalum. Die 2. musste auf den ersten Herren Christian Spreng verzichten und auch Nadine Cernohous war noch nicht wieder einsatzfähig. Als Ersatz fuhr der erst 15 jährige Julius Dreßen mit, der sein Punktspieldebut gab.

 

DFC I – SG Brietlingen/Adendorf I

In der ersten Partie des Tages konnten sich im 1.HD Wepner/ Wachholz klar in zwei Sätzen durchsetzen. Das Damendoppel Eilers/Lindner verlor im dritten Satz mit 19:21. Im 2. HD waren Cohrs/ Behrens ihren Gegner ebenfalls in zwei Sätzen unterlegen. Maren Nitz verlor ihr Dameneinzel in zwei Sätzen. Im 1.HE gewann Torben Buchholz in drei engen Sätzen. Das Mixed A. Eilers/ F. Eilers und das 3. HE von Henning Cohrs konnten jeweils deutlich in zwei Sätzen für uns entschieden werden. Im letzten Spiel der ersten Begegnung verlor Simon Wepner sein 2.HE im dritten Satz mit 19:21. So hieß es am Ende 4:4 gegen SG Brietlingen/ Adendorf

 

TuS Schwinde I – DFC I

Im zweiten Spiel mussten wir gegen die noch frischen Schwinder ran. Die SV Eintracht Oldenburg ist an diesem Spieltag nicht angetreten. Wir mussten uns in allen Doppelbegegnungen (1.HD Wachholz/Wepner, DD Eilers/Lindner, 2.HD Cohrs Behrens) jeweils in drei Sätzen geschlagen geben. Den Punkt zum zwischenzeitlichen 1:3 holte das Mixed A.Eilers/F.Eilers. Das DE von Tanja Lindner und das 2. HE von Henning Cohrs gingen jeweils in zwei Sätzen verloren. Torben Wachholz verlor das 2.HE in drei knappen Sätzen. Aus taktischen Gründen wurde Frank Eilers im 1.HE aufgestellt. Beim Stand von 1:6 haben wir dieses Spiel kampflos abgegeben. Aus dieser Begegnung ging der TuS Schwinge mit 7:1 als Sieger hervor.

Mit fünf Punkten aus 4 Partien stehen wir momentan auf Tabellenplatz vier der Landesliga Nord. Am 24.09. geht es für uns nach Lüneburg. Dort warten Blau-Weiss Buchholz und SG Maschen-Lüneburg auf uns.

 

Henning Cohrs, 11.09.2017

 

Tus Neuenhaus – DFC 2
In der ersten Begegnung gegen den TuS Neuenhaus lief es bereits in den Doppeln nicht rund: Sowohl das erste Herrendoppel von Stephan Hebel und Frederic Holzenkämpfer gegen Scholten / Snyders als auch das Damendoppel der Geschwister Malin Staden und Mareike Kretschmann gegen Wigger / Vrielmann mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Im dritten Satz verloren schließlich auch Thomas Nierentz und Julius Dreßen gegen Ressentchouk und Küpers.
Im folgenden zweiten Herreneinzel war Frederic Holzenkämpfer gegen Snyders chancenlos und Stephan Hebel konnte nichts gegen Scholten im ersten Herreneinzel ausrichten. Das Mixed vom Romek Firla und Malin Staden unterlag Küpers / Wigger ebenfalls in zwei Sätzen. Mareike Kretschmann trat im Dameneinzel gegen die erst 15-jährige Vrielmann an und hatte leider nach drei knappen Sätzen das Nachsehen. Julius Dreßen zeigte im dritten Herreneinzel gegen Ressentchouk eine starke Leistung, konnte nach drei Sätzen aber leider auch keinen Sieg für die Delmenhorster erzielen.
Endstand Delmenhorster FC - TuS Neuenhaus 0:8.

 

DFC 2 – SC Osterbrock
Besser sollte es dann gegen den SC Osterbrock laufen. Das zweite Herrendoppel von Nierentz / Firla konnte sich in zwei Sätzen gegen Staguhn / Grewe durchsetzen. Dreßen konnte auch leider in dieser Begegnung nicht punkten und verlor das dritte Herreneinzel gegen Gieschen in zwei Sätzen. Auch das zweite Herreneinzel von Nierentz gegen Renken verlief nicht wie geplant und ging an die Osterbrocker. Das darauf folgende Mixed von Holzenkämpfer / Staden kämpfte gegen Renken / Jakobs, musste sich dann aber mit 21:23 und 18:21 geschlagen geben. Mareike Kretschmann behielt im langen Dameneinzel gegen Kuipers schließlich die Oberhand und konnte im dritten Satz einen weiteren Punkt für die DFCer sammeln. Das erste Herreneinzel vom angeschlagenen Hebel gegen Weltzien sowie das erste Herrendoppel von Hebel / Holzenkämpfer gegen Weltzien / Gieschen konnte nicht gewonnen werden. Staden / Kretschmann erzielten gegen Jakobs / Kuipers im dritten Satz einen dritten Punkt.
Am Ende auch hier eine Niederlage mit 3:5.

Am nächsten Spieltag in zwei Wochen soll es besser laufen, wenn Christian Spreng wieder mit dabei ist.

 

Mareike Kretschmann, 11.09.2017

In der Landesliga bzw. Verbandsklasse bestreiten die ersten beiden Badmintonteams des Delmenhorster Federball-Clubs (DFC) am Sonntag ab 10 Uhr ihre ersten Punktspiele. Die Mannschaftsführer Henning Cohrs (DFC I) und Mareike Kretschmann (zuvor Staden) blicken den Auftaktaufgaben mit Zuversicht entgegen.

 

Der Delmenhorster FC I, der in der vergangenen Saison als DFC II von der Verbandsklasse in die Landesliga aufgestiegen ist, trifft in Oldenburg auf Gastgeber Eintracht und den TSV Gnarrenburg. „Oldenburg war Sechster und der TSV ist ebenfalls aufgestiegen“, informiert Cohrs. „Wir gehen davon aus, dass sich die Gegner auf Augenhöhe befinden und sehen eine reelle Chance.“ Informationen erhalten die Spieler von Torben Wachholz, der vom TuS Heidkrug zum DFC gewechselt ist. „Torben kennt die Liga“, sagt der Mannschaftsführer. Wachholz werde im ersten Einzel spielen. Saisonziel, so Cohrs, sei der Klassenverbleib.

DFC I besteht aus Cohrs, Wachholz, Frank Eilers, Simon Wepner, Björn Behrens, Klaus Schumacher, Anja Eilers, Maren Nitz und Tanja Lindner. Tim-Christian Fandrich steht berufsbedingt nur in einigen Spielen zur Verfügung.

Die Aktiven des Delmenhorster FC II bekommen es in Celle mit dem gastgebenden SC und dem TV Metjendorf III zu tun. „Beide Gegner sind aufgestiegen und wir wollen Punkte holen“, betont Kretschmann. Ihre Mannschaft muss auf Nadine Cernohous, die sich den Arm angebrochen hat, und Malin Staden, die sich im Urlaub befindet, verzichten. Maren Nitz, die ansonsten dem Kader der ersten Vertretung angehört, springt ein. Neben diesen Damen gehören Christian Spreng, Romek Firla, Thomas Nierentz, Stephan Hebel und Freddy Holzenkämpfer zum Aufgebot des DFC II.

Die beiden Gegner versieht die Delmenhorster Mannschaftsführerin mit Fragezeichen. „Wir gehen davon aus, dass Metjendorf mit Spielern aus anderen Mannschaften verstärkt wird. Die Namen der Meller sagen uns nichts“, sagt Mareike Kretschmann.

 

26.08.17 Delmenhorster Kreisblatt

+++ Tripple auf B-Rangliste +++

 

Am vergangenen Samstag fand in Neuenhaus die B-Rangliste in den
Disziplinen Doppel und Mixed statt.
Bei einem recht überschaubaren Teilnehmerfeld wurde bei den Damendoppeln
in einer Fünfergruppe Jeder-gegen-Jeden gespielt. Das Delmenhorster
Damendoppel Nadine Cernohous und Mareike Staden taten sich anfangs immer
schwer, konnten aber fast alle Begegnungen im dritten Satz für sich
entscheiden. Lediglich gegen das Schüttorfer Doppel Sandra Stockhorst
und Ann-Kathrin Kroll hatten die beiden Spielerinnen von der Delme mit
21-15, 19-21 und 14-21 das Nachsehen und belegten am Ende den zweiten Platz.

Im Herrendoppel spielten sich Stephan Hebel und Frederic Holzenkämpfer
im 9er Feld bis ins Halbfinale, wo sie sich dann den späteren Siegern
Lars Schönefeld und H Lütjelüschen mit 13-21, 21-18 und 16-21
unterlagen. Im weiteren Verlauf gelang es den beiden Delmenhorstern aber
nach Siegen über Niklas Strunk / Nico Möser vom TuS Bad Rothenfelde
(21-12, 21-23, 21-15) und Jonas Lang / Aron Lang vom SV Veldhausen 07
(21-18, 21-15) noch den dritten Platz zu erreichen.

Im Mixed trat neben Hebel/Cernohous und Holzenkämpfer/Staden auch
Mareikes jüngere Schwester Malin Staden mit Andreas Kühling vom SC
Wildeshausen für den Delmenhorster FC an. Bereits in der ersten Runde
kam es zum Familienduell, bei dem sich Malin Staden mit Ihrem Partner
Kühling gegen Frederic Holzenkämpfer und Mareike Staden mit 21-18, 17-21
und 21-10 behaupten konnte. Im weiteren Verlauf kam es zum
Aufeinandertreffen von Kühling / Staden und Hebel / Cernohous, die
locker in zwei Sätzen ins Finale einzogen. Am Ende siegten Hebel /
Cernohous mit 21-14 und 21-17.
Holzenkämpfer / Staden schafften es schließlich noch auf Rang 3 nach
einem 21-14 und 21-14 Sieg über Patrick und Sandra Stockhorst (FC
Schüttorf 09).

Alles in allem ein erfolgreicher Tag mit einem Delmenhorster
Siegertreppchen im Mixed.

 

12.06.17, Mareike Staden
 

 

+++ Frank Eilers gewinnt 7. RAXX - Cup +++

 

Unbesiegt in 13 Spielen hat sich Frank Eilers zum 2. Mal den RAXX Cup geholt.

Auf den nachfolgenden Plätzen sind Fynn Kubenka, Platz 2, und Mario Kubenka mit je 11 Siegen. Spannung bis zum Schluss. Die Plätze 2-4 wurden erst in der letzten Runde entschieden.

Fynn und Mario haben sich diesmal eine neuen Modus ausgedacht. Mit 14 Teilnehemern, einmal jeder gegen jeden bis 6 Punkte, ohne Verlängerung. Pünktlich um 10:00 Uhr begannen die ersten Tischtennisduelle. Ende war dann um 15:00 Uhr.

Allen steckte der Marathon in den Knochen. Wie immer war das Catering mit Kaffee, Kuchen Brötchen und selbsgemachtem Eiersalat perfekt. Beachtenswert war auch dieses Jahr die Tischtennis Stärke von Alfred Grau. Er gewann 12 von 13 Spielen.

 

14.05.17, Andreas Hahn

 

 

RAXX-CUP 2017 mit ungefährdetem Sieger Frank Eilers
 
14 Teilnehmer gab es bei der 7. Auflage des RAXX-Cups am 14.Mai 2017. Es gib ab 10 Uhr wieder darum mit 3 verschiedenen Schlägern (Tischtennis, Badminton und Speedminton) den besten Allrounder zu finden. Es wurde Jeder gegen Jeden gespielt. In jeder Sportart ging es nur bis 6 Punkte. Am Ende jeder Paarung wurden die Punkte addiert und der Sieg ging an den Spieler mit den meisten Punkten aus den 3 Sportarten. Bei Gleichstand gewann der Spieler, der mindestens 2 Sportarten für sich entscheiden konnte.
 
Frank Eilers, der als klarer Favorit ins Rennen ging hat keines seiner 13 Spiele verloren. Aber jeder Gegner hatte den Ansporn ihm zumindest eine Sportart abzunehmen. Dies gelang nur in 5 von 39 Sätzen - (Alfred und Fynn beim Tischtennis, Daniel und Stephan beim Badminton und Marco beim Speedminton). Nach 2014 gewann Frank den Wanderpokal zum zweiten Mal mit 13:0 Siegen. Die Grundlage dafür schaffte Frank jeweils schon im Tischtennis, wo er alleine 7 (!) Spiele mit 6:0 gewann.
 
Fynn und Mario Kubenka belegten die Plätze 2 und 3. Im direkten Vergleich ging es zwar mit 16:13 an Mario, doch am Ende hatten beide jeweils 11:2 Siege auf dem Zettel. Nur Fynn hatte das bessere Satzverhältnis und sicherte sich nach 3 Turniersiegen den zweiten Platz.
 
Alfred Grau blieb auch in dieser Auflage des Turniers der "Tischtennismeister". Er startete zwar im ersten Spiel mit einem 0:6 gegen Andreas Hahn, siegte danach aber in allen weiteren 12 Tischtennisspielen. Aber Tischtennis alleine reicht nicht für eine fordere Platzierung. Mit 4:9 Siege im Badminton und 5:8 Siege im Speedminton belegte er am Ende Platz 9.
 
Daniel Wachtendorf ließ mit einer 11:2 Sieg-Bilanz im Badminton aufhorchen - er musste sich hier nur Andreas Hahn und Stephan Hebel geschlagen geben. Die negative Tischtennisbilanz von 5:8 gilt es für das nächste Jahr zu verbessern, dann ist sicher ein Platz auf dem Treppchen möglich. In diesem Jahr holte er mit insgesamt 8 Siegen einen hervorragenden 5. Platz hinter Andreas Hahn mit 9 Siegen.
 
Das Turnier ging über 4 1/2 Stunden. Jeder war dafür verantwortlich, seine Spielgegner selbst zu organisieren. Dies lief hervorragend, so dass nach insgesamt 91 Spielen alle Spieler platt waren.
 
Alfred Grau: "Das war heute ein SUPER Turnier. Vielen Dank für die tolle Vorbereitung und Planung." Großes Lob gab es auch wieder für die toll bestückte Cafeteria und besonders für den leckeren Eiersalat (bitte das Rezept verteilen) von Michael Pollak.
 
Die Platzierungen (in Klammern Tischtennis, Badminton, Speedminton):
 
1. Frank Eilers 13:0 (11:2, 11:2, 12:1)
2. Fynn Kubenka 11:2 (11:2, 10:3, 9:4)
3. Mario Kubenka 11:2 (10:3, 7:6, 8:5)
4. Andreas Hahn 9:4 (11:2, 4:9, 10:3)
5. Daniel Wachtendorf 8:5 (5:8, 11:2, 7:6)
6. Stephan Hebel 7:6 (5:8, 11:2, 5:8)
7. Michael Tiedemann 7:6 (4:9, 7:6, 6:7)
8. Eckhardt Gaumann 6:7 (5:8, 5:8, 5:8)
9. Alfred Gaumann 5:8 (12:1, 4:9, 5:8)
10. Marco Walter 5:8 (3:10, 8:5, 6:7)
11. Michael Pollak 5:8 (4:9, 5:8, 6:7)
12. Olaf Voigt 4:9 (7:6, 4:9, 6:7)
13. Corinna von der Wöste 1:12 (2:11, 2:11, 2:11)
14. Susi 0:13 (1:12, 2:11, 4:9)

+++ DFC mit 21 Teilnehmern bei den Kreismeisterschaften U11 - O19 +++

Am 07.05.2017 richtete der TuS Heidkrug in Delmenhorst die Einzel Kreismeisterschaften der Altersklassen U11-O19 aus.

Vom DFC sind 18 Teilnehmer an den Start gegangen. 

JE U11: Fylin Korona und Serafin Spähn spielten in einer 6er Gruppe jeder gegen jeden. Beide spielten sehr konzentriert und nahmen ihren teilweise 2-3 Jahre älteren Gegnern viele Punkte ab. Am Ende machten sie jedoch das Spiel um Platz 5 unter sich aus. Serafin gewann und wurde Fünfter, Fylin Sechster. 

JE U13: Hier gingen für den DFC Artur Wischegorzev, Joel Coldewey und Jan Focken an den Start. Sie spielten den normalen Ranglisten-Baum. Während Artur die erste Runde für sich entscheiden konnte, mussten sich Joel und Jan leider gegen ihre Gegner geschlagen geben. Somit trafen die Beiden im zweiten Spiel direkt auf einander. Hier gewann Jan mit 21:4/21:4. Für Joel stand somit schon der 11. Platz fest. Jan gewann dann auch noch sein letztes Spiel gegen Jayden Love-cetin recht deutlich und wurde Neunter. 
Artur spielte nach seinem ersten Sieg noch um die Plätze 5-8. Da er sein zweites Spiel gegen Noel Meier leider knapp verlor, danach leider nur noch um Platz 7. Dieses konnte er dann tatsächlich für sich entscheiden und wurde somit Siebter. 

ME U13: Seniz Tiryaki belegte mit einer Niederlage und zwei Siegen einen guten 5.Platz! Marieke Grünefeld ging zwar für den VfL Stenum ins Rennen, ist aber auch DFC-Mitglied. Sie verlor leider im Spiel um Platz 3 gegen Aylin Göksu und wurde Vierte.

JE U15: Sehr erfolgreich war Nils Wolter! Er gewann sein erstes Spiel gegen Maik Langen mit 21:14/21:11 und das Halbfinale gegen Philipp Heinrich auch sehr deutlich. Im Finale gegen Keno Stemmler konnte er dann aber leider nicht viel ausrichten. Wir gratulieren Nils zur Vize-Kreismeisterschaft!

ME U15: Marie Heidrich schnupperte das erste Mal Turnierluft. In ihrer Altersklasse wurde jeder gegen jeden gespielt. Sie verlor zwar leider gegen die beiden Heidkruger Alea Beneke und Leandra Faust, schaffte es dennoch auf ein Treppchen-Platz, sie wurde Dritte. 

DE U17/U19/U22/O19: Bei den Damen wurden auf Grund der Teilnehmerzahl alle Altersklassen zu einer 5er Gruppe zusammengefügt. Diese spielten jeder gegen jeden. Hinterher wurde getrennt gewertet. Somit wurde Christine von der Wöste Kreismeisterin O19. Sie gewann alle 4 Spiele. 
Neele Stoltze verlor lediglich gegen Christine. Gegen ihre direkte Konkurrentin Annica Skupch gewann sie mit 21:19/21:14, sodass auch sie Kreismeisterin ihrer Altersklasse U19 wurde! 

JE U17: Hier wurde eine 6er Gruppe jeder gegen jeden gespielt. Vom DFC waren dabei: Leon Lukas, Niklas Venhaus und Christoph Meie. 
Leon verlor nur gegen Henry Storz vom SC Wildeshausen und wurde Vize-Kreismeister. Niklas wurde Vierter und Christoph belegte den 5. Platz, nachdem er gegen Niklas 8:21/10:21 verlor. 

JE U19: In der 5er Gruppe spielten sie auch jeder gegen jeden. Thore Reichwald vom DFC startete hier, obwohl er eigentlich noch ein U17er ist. Jedoch konnte er sich auch hier sehr gut behaupten und wurde Kreismeister U19. Niclas Torenz vom DFC verlor gegen Thore und leider auch gegen Luca Rautenhaus vom TuS Heidkrug und wurde somit Dritter dieser Altersklasse.

HE O19: Stephan Hebel, Marco Walter und Daniel Wachtendorf spielten den ganz normalen Ranglisten-Baum mit 14 Teilnehmern. Daniel verlor die ersten beiden Runden, konnte sich aber im Spiel um Platz 13 mit 21:13/21:18 gegen Sergej Mular durchsetzen. 
Marco musste sich direkt in Runde 1 gegen Fabian Brandt beweisen, hier hat er mit 10:21/11:21 sein Bestes gegeben. Auch gegen Stefan Lipinski musste er sich geschlagen geben. Gegen Manuel Beier gelang ihm dann ein Sieg und er wurde Elfter. 
Stephan (an 3 gesetzt) spielte sich zunächst gegen Stefan Lipinski, dann gegen Dennis Nahler direkt ins Halbfinale. Hier wartet Fabian Brandt. Hart umkämpft musste sich Stephan mit 22:24/16:21 geschlagen geben. Aber auch das Spiel um Platz 3 war kein Zucker schlecken. Gegen Robin Beneke unterlag er dann ebenfalls mit 16:21/19:21 und wurde Vierter.

07.05.2017, Corinna von der Wöste

<< Jugendfahrt 2017  ​Rotenburg (Wümme) >>

Am 29. April sind wir wieder zu unserer jährlichen Jugendfahrt gestartet. Dieses mal ging es in die Jugendherberge nach Rotenburg.
Wir sind gemeinsam mit der Badminton Jugend des VFL Stenum gefahren. Wir waren mit  22 Jugendlichen im Alter von 9-17 Jahren unterwegs. Am ersten Tag sind wir gleich nach Ankunft in der JH in die Innenstadt gelaufen, wo nach einem gemeinsamen Essen alle eine "Foto-Rallye " absolvierten. Dabei konnten wir gleich die schöne Rotenburger Innenstadt erkunden. Nach einer kurzen Freizeit ging es dann gleich weiter mit den ersten Kennenlernspielen . Beim Schrauben stapeln,........ konnten sich alle beweisen.
Die Stimmung und das Wetter waren gut .
Am zweiten Tag waren wir bei schönstem Sonnenschein auf der Wümme Kanufahren. Am Start waren jeweils mit zwei oder drei Leuten besetzte Kanus. Geplant war eine ca. 11km lange Strecke, diese verlängerte sich aber für einige Teams erheblich auf Grund ihres "Zickzackkurses"?.
Es waren mehrere Stromschnellen zu überwinden. Der Anblick der ersten Stromschnellen löste dann schon bei einigen ein "mulmiges" Gefühl aus ?.
Aber es ist kein Kanu gekentert ?auch wenn mal eine Stromschnelle quer- oder rückwärts durchfahren wurde. Das  Ziel erreichten die meisten relativ trocken. Bei einem leckeren Eis haben wir uns erst einmal gestärkt.
Abends haben wir gemeinsam gegrillt und es wurden noch die Ergebnisse der Fotorallye vorgestellt.
Anschließend fand noch eine "Nachtaktion " statt. Hier wurde unter anderem das "FrapFrap" Spiel mit der Jugend erfolgreich getestet??. Nach einer gruseligen Nachtwanderung war dieser Tag dann auch beendet.
Den letzten Tag haben wir dann in gewohnter Form im Schwimmbad verbracht.
Auch diese Jahr kann ich nur sagen : es hat viel Spaß gemacht, tolle Organisation, super Betreuer und Kinder ?
 
Viele Grüße
Michael

C-Ranglisten Turnier Einzel U11-U19 beim TSV Ganderkesee

Sonntag den 12.03.2017 fand das Einzelturnier in der Halle am Steinacker statt. Beginn war 9:30 Uhr das Ende ca. 19 Uhr. Es kam hier leider zu einigen Verspätungen, aber dank Coco fand das Turnier überhaupt statt, denn sie hat kurzer Hand die Turnierleitung mit übernommen.

Der DFC startete mit insgesamt 12 Teilnehmern. Einige waren dabei zum ersten mal auf einen Turnier und haben hier zum ersten mal Kontakt mit dieser Seite des Sports gehabt.

Hier konnte man gut sehen, wie die Spieler und Spielerinnen sich von Spiel zu Spiel weiterentwickelten und sich auch nicht von Niederlagen entmutigen ließen. Weiter so !!!!!

In der Gruppe der U11er waren Fylin Korona, Serafin Spähn und Tjark Pollak vertreten. Fylin und Serafin zeigten große Begeistung und konnten am Ende gemeinsam den 7. Platz belegen. Tjark kämpfte sich bis ins Finale, wo er leider dem Gegner vom BW Ramsloh unterlag.

Joel Coldewey trat als Turnierneuling in der U13 an. Er hat sich in 4 Spielen gut geschlagen und landete am Ende auf Platz 9.

Bei dem Mädchen U15 konnte Angelina Timmermann nach spannenden Duellen den 3. Platz einnehmen.

Die U15 Jungs waren durch Andre Behrens vertreten. Dieser erreichte am Ende den 4. Platz.

In der U17 ist Niklas Venhaus auf dem 7. Platz gelandet. Leon Lukas konnte sich bis auf den 4. Platz kämpfen. Thore Reichwald belegte hier den 1. Platz. Glückwunsch!

Für die Damen U17 startete zum ersten mal Tao Van Vu und belegte einen guten 6. Platz.

Niklas Torenz ist in der U19 angetreten und kann den 2. Platz sein eigen nennen.

Die Damen U19 wurden erfolgreich durch Neele Stolze vertreten. Sie landete am Ende auf Platz 2.

 

Alles in allem ein erfolgreicher Tag für DFC Jugend, die mit viel Spaß und Ehrgeiz dabei waren.

 

Michael Pollak 13.03.2017

Schleifchenturnier: Sieger Corinna und Armin

Bild: (v.l.) Christian Spreng, Sylvia deVries, Armin Wiedner, Corinna v.d. Wöste, Tim Aussieker und Birgit Dohrmann

Sonntag, 08.01.2017 fand traditionell unser Schleifchenturnier statt.

Spielbeginn war um 10 Uhr  in unserer Sporthalle an der Rosenstraße.  32 Teilnehmer hatten Sport und viel Spaß. Um 15:00 Uhr hatten sich die Halfinalisten mit den gesammelten Schleifchen, oder über das Losglück, qualifiziert. Im Finale "flog" Christian das eine und andere mal  (mit viel Beifall der Zuschauer) erfolgreich hinter dem Ball her. Sylvia legte cross kurz am Netz  ab, aber am Ende gewannen Coco und Armin mit 21:16, 16:21 und 21: 15 den Pokal. Die Pechvögel, mit je einer Schleife, wurden Birgit Dohrmann und Tim Aussieker.

 

09.01.17 Andreas Hahn 

1. DFC Familientag 2016

Am Sonntag den 04.12.2016 fand unser erster Familientag in der Halle an der Rosenstraße statt.

 

Das Teilnehmerfeld umfasste 15 Jugendliche und 15 Erwachsene.

 

Bei guter Stimmung und viel Spaß wurde ein „Einzel Schleifchen Turnier“ gespielt.

 

Nach dem gemeinsamen Aufwärmen, ging es dann schon los und es wurden die Spielpartner ausgelost.

In 5 spannenden Runden traten die Eltern gegen Jugendliche an.

Schon nach einigen Runden war klar, dass es morgen sicherlich bei dem einen oder anderen zu einem leichten Muskelkater kommen wird. :-)

In den Pausen konnten sich alle am Frühstücks- und Kuchenbuffet stärken.

Nach den 5 Runden standen die Finalisten fest.

Bei den Jugendlichen : Eva-Lotta,Andre,Niklas und Fabian.

Bei den Erwachsenen waren es Melanie, Jörg, Moritz und Markus.

Pech hatten die  Halbfinal Anwärter: Udo, Marlon,Nils und Christoph. Sie konnten nicht am Halbfinale teilnehmen, da das Los leider gegen Sie entschieden hat.

Im Halbfinale bei den Erwachsen konnte sich Jörg gegen Moritz deutlich absetzen und als Sieger vom Platz gehen. Bei Melanie gegen Markus gewann Markus in einem spannenden Duell.

Den Jugendbereich gewann Eva gegen Andre deutlich. Bei dem Spiel Niklas gegen Fabian konnte sich am Ende Fabian knapp vor Niklas durchsetzen.

Somit standen für die Spiele die Paarungen für das Finale fest.

Im Spiel um Platz eins setzte sich Jörg deutlich gegen Markus ab und nahm so Platz 1 für sich in Anspruch. Das Spiel um Platz 3 und 4 zwischen Melanie und Moritz konnte leider nicht bis zum Ende gespielt werden, denn leider verletzte sich Melanie.

Somit ging Platz 3 an Moritz.

Im Spiel der Jugend um Platz 1 konnte sich Eva-Lotta klar vor Fabian behaupten. Der Platz 3 ging ebenfalls klar an Niklas, sodass Andre auf Platz 4 kam.

 

Einen großen Dank an dieser Stelle nochmal an alle Eltern und Jugendlichen sowie den Trainern für die tolle Unterstützung, Hilfe und der gespendeten Verpflegung.

 

Das war für (fast) alle ein toller Tag.

Melanie wir wünschen Dir eine schnelle Genesung!!!

 

P.S. Die Bilder findet ihr in der Bildergalerie

 

Michael Pollak 04.12.2016


Jeder von Euch bestellt im Internet - über Bildungsspender kannst Du den DFC mit nur einem Klick mehr - ohne Mehrkosten bei Bestellungen - mit einer Spende unterstützen.

Schau Dir einfach mal die unten stehen Videos an und installiere Dir den Shopalarm!

Wir begrüßen Euch beim Delmenhorster Federball Club

 

Sport verbindet, baut Freundschaften und Zusammenhalt auf und macht in erster Linie Spaß! Hier stehen für Dich allgemeine und aktuelle Informationen zu unserem Verein und unseren Angeboten bereit.

 

Probiere doch einmal eines unserer Sportangebote aus und nutze unser Schnupperangebot. Wir laden Dich recht herzlich zum Probetraining ein!

Unter +49 172 4275058 erfährst Du mehr. Vielleicht können wir Dich schon bald als neues Mitglied in unseren Reihen begrüßen?



... zum Mittippen - einfach anklicken ...