3 Punkte für den DFC I in der Landesliga

Die erste Mannschaft des DFC bestritt am vergangenen Sonntag ihren 3. Punktspieltag in eigener Halle gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer SG Buxtehude/ Immenbeck und den Tabellenletzten BSG Wallhöfen/ Ihlpohl.

In das erste Spiel gegen Buxtehude gingen die DFCer ohne große Erwartungen, zumal auch der immer noch verletzte Simon Wepner fehlte. Im zweiten Herrendoppel erwischten Björn Behrens und Torben Wachholz einen guten Start und gewannen mit 21:12 und 21:19. Das Damendoppel Anja Eilers/ Christine Wachtendorf hatte mit 14:21 und 11:21 gegen die erfahrene Karen Neumann und Berit Spiering das Nachsehen. Ole Hahn und Fabian Brandt benötigten drei Sätze (12:21, 21:18, 25:23) um für den DFC den zweiten Punkt zu holen. Christine Wachtendorf verlor das Dameneinzel in zwei Sätzen (11:21, 5:21). Sowohl Ole Hahn im zweiten Herreneinzel, als auch Fabian Brandt im dritten Herreneinzel gewannen in zwei Sätzen (21:14, 21:15 und 21:9, 21:6). Torben Wachholz musste sich seinem Gegner in drei Sätzen (21:18, 19:21, 24:26) und Matchbällen knapp geschlagen geben. Im Mixed hatten Anja Eilers und Henning Cohrs noch die Möglichkeit den fünften Punkt zu holen. Aber auch nur theoretisch – gegen das Erst- und Zweitligaerfahrene Mixed Karen und Robert Neumann war mit 14:21 und 15: 21 nichts zu holen. Am Ende aber ein sehr gutes Unentschieden.

Für das zweite Spiel galt es einen Sieg und damit zwei Punkte gegen die bis dahin sieglosen Wallhöfener zu holen. Im ersten Herrendoppel gewannen Fabian Brandt und Ole Hahn mit 21:17 und 21:14. Das zweite Herrendoppel von Torben Wachholz und Björn Behrends benötigte etwas länger, gewann aber ebenfalls mit 21:11 und 21:17. Im Damendoppel kam an der Seite von Anja Eilers Tanja Lindner nach ihrer Babypause zum ersten Einsatz. Die Damen gewannen ihr Spiel mit 21:10 und 21:15. Im zweiten Herreneinzel gab sich Ole Hahn keine Blöße und gewann in zwei Sätzen mit 21:11 und 21:11. Torben Wachholz im ersten und Fabian Brandt im dritten Herreneinzel benötigten jeweils drei Sätze 21:9, 20:22, 21:13 und 21:15, 15:21, 21:10) um zu punkten. Christiane Wachtendorf verlor das Dameneinzel in drei Sätzen (21:18, 12:21, 10:21). Im abschließenden Mixed konnte der DFC mit Anja Eilers an der Seite von Björn Behrens das Mixed für sich entscheiden. Der angestrebte Sieg wurde also mit 7:1 erreicht.

Insgesamt eine gute Punkteausbeute für den DFC I an diesem Spieltag. Für den DFC war es der dritte Spieltag dieser Saison, für andere Mannschaften erst der zweite Spieltag. Der Blick in die Tabelle täuscht etwas da andere Mannschaften noch einen Nachholspieltag haben, aber den PSV Leer hat der DFC überholt und somit die Abstiegsplätze verlassen.

22.10.2018 Henning Cohrs

Kein Punkt für den DFC II am 3. Spieltag

Der dritte Spieltag der Saison bestritt die zweite DFCer Mannschaft in Metjendorf. Die Delmenhorster waren bei den Damen geschwächt, da Nadine Cernohous nicht dabei war und Maren Nitz zwar spielte, jedoch durch eine Nervenreizung eingeschränkt war.

 

In der ersten Begegnung ging es gegen den bis dato Tabellenletzten OSC Damme und somit galt es zu punkten.
Das erste Herrendoppel von Romek Firla und Thomas Nierentz konnte sich klar in zwei Sätzen durchsetzen. Das zweite Herrendoppel von Julius Dreßen und Christian Spreng unterlag knapp mit 19:21 und 20:22. Auch das Damendoppel von Malin Staden und Maren Nitz hatte kein Glück und mit 21:23 und 18:21 das Nachsehen.
Stephan Hebel konnte den Rückstand im dritten Herreneinzel  mit einem zwei-Satz-Sieg wieder ausgleichen. Leider konnten sowohl Christian Spreng im zweiten und Julius Dreßen im ersten Herreneinzel nicht punkten. Auch Maren Nitz war durch ihre Verletzung im Einzel gehandicapt und musste sich geschlagen geben. Letztendlich half der Mannschaft der Sieg von Hebel / Staden im Mixed nicht weiter und somit unterlagen die Spieler von der Delme gegen den Tabellenletzten mit 3:5.

Der SC Osterbrock, der bisher nur einen Spieltag hatte, war ein ernst zunehmender Gegner für die DFCer und hier peilten die Spieler wenigestens einen Punkt mit einem Unentschieden an.

Sowohl das erste als auch das zweite Herrendoppel wurde erst im dritten Satz entschieden: Firla und Nierentz unterlagen im ersten, wohingegen Spreng und Dreßen im zweiten den Punkt für die Delmenhorster holen konnten. Das Damendoppel Nitz / Staden unterlag in zwei Sätzen.
Maren Nitz nahm im anschließenden Einzel ihre letzten Kräfte zusammen und erkämpfte sich den Sieg im dritten Satz. Leider war dies auch der einzige Punkt, den die Delmenhorster noch erzielen konnten und somit verlor die zweite Mannschaft gegen Osterbrock mit 2:6.

Kein guter Spieltag für den DFC, der nun vom ersten auf den vierten Tabellenplatz gerutscht ist. In drei Wochen geht es dann in der heimischen Halle gegen den TuS Heidkrug und als erstes Rückrundenspiel gegen den TV Metjendorf.

22.10.2018 Mareike Kretschmann

Saisonstart für DFC I in der Landesliga Nord

Mit 2 von 4 möglichen Punkten kehrt die erste Mannschaft des Delmenhorster Federball Clubs aus Brietlingen zurück
 
Mit der absoluten Minimalbesetzung von 4 Herren und 2 Damen musste der DFC I am vergangenen Sonntag zum ersten Spieltag in der Landesliga anreisen.
Fabian Brandt konnte zum Glück kurzfristig seinen Arbeitsdienst am Bremer Flughafen verschieben und sprang somit für den erkrankten Björn Behrens ein.
 
Gegen den Aufsteiger aus der Verbandsklasse, Post SV Leer, ging es in der ersten Partie. Das 2. HD Fabian Brandt/Simon Wepner startete mit einem souveränen Sieg. Leider mussten sich unsere Damen Anja Eilers/Christine Wachtendorf (ehemals von der Wöste) in 3 Sätzen geschlagen geben.
Nachdem das 1. HD Ole Hahn/Torben Wachholz sich ebenfalls in 3 Sätzen geschlagen geben musste und Christine Wachtendorf ihr Einzel verlor, stand es zwischenzeitlich unerwartet 1:3.
Durch einen klaren Sieg im Mixed von Anja Eilers/Simon Wepner, sowie den Dreisatzsiegen von Fabian Brandt im 3. Herreneinzel und Torben Wachholz im 1. Herreneinzel stand es plötzlich 4:3 für den DFC und das 2. Herreneinzel von Ole Hahn sollte somit über Sieg oder Unentschieden entscheiden.
Leider reichte es am Ende nicht ganz und somit ging die erste Partie 4:4 unentschieden aus.
 
Die 2. Begegnung bestritten die DFCer gegen die SG Maschen/Lüneburg II
Gestartet wurde mit der gleichen Mannschaftsaufstellung wie schon im ersten Spiel.
Auch dieses Mal gewannen wieder Fabian Brandt/Simon Wepner souverän ihr 2. HD. Leider konnte erneut das Damendoppel Anja Eilers/Christine Wachtendorf, sowie das 1. HD Ole Hahn/Torben Wachholz nicht punkten.
Durch die anschließende Niederlage im Dameneinzel von Christine Wachtendorf stand es erneut 1.3 gegen uns.
Im 3. Herreneinzel bot uns Fabian Brandt mit seinem Gegner ein unglaublich intensives Laufduell. Nach dem Verlust des 1. Satzes und einem Stand von 17:20 gegen Fabian, mobilisierte dieser noch mal alle seine Kräfte und zwang den Gegner im 2. Satz mit 23:21 in die Knie. Den Entscheidungssatz konnte Fabian anschließend klar mit 21:13 für sich gewinnen.
Auf dem Nachbarfeld gab Torben Wachholz im 1. HE ebenfalls alles und musste sich am Ende leider in 3 Sätzen geschlagen geben. Somit der zwischenzeitliche Stand von 2:4.
Dieses Mal konnte allerdings unser Youngster Ole Hahn sein 2. Herreneinzel für sich entscheiden und durch den Sieg im anschließenden Mixed von Anja Eilers/Simon Wepner stand am Ende erneut ein glückliches, aber auch verdientes 4:4 unentschieden auf dem Spielbericht.
 
Das Fazit dieses Spieltages: es war von Niederlage bis Sieg alles drin, von daher ist man mit den 2:2 Punkten sehr zufrieden.
Mit dieser tollen, kämpferischen Leistung von allen Spielern, geht der DFC I zuversichtlich in den nächsten Spieltag am 23.09.2018.
Dort trifft man in Leer auf den Blau-Weiss Buchholz und den VFL Stade.

10.09.2018 Anja Eilers

Erfolgreicher Saisonauftrakt für den DFC II in der Verbandsklasse

Die zweite Mannschaft des Delmenhorster Federball Clubs konnte den Saisonstart in der bestmöglichen Besetzung bestreiten, sowie mit moralischer Unterstüzung des verletzten Frederic Holzenkämpfer und der schwangeren Mareike Kretschmann. Als erstes ging es gegen den TV Metjendorf, die sich personell verändert haben und somit schwer einzuschätzen waren.

Sowohl das erste Herrendoppel von Romek Firla und Thomas Nierentz als auch das zweite Doppel, welches von Christian Spreng und Julius Dreßen bestritten wurde, konnten die Punkte für die Delmenhorster holen.
Lediglich das nicht eingespielte Damendoppel Maren Nitz und Malin Staden musste sich mit 12-21 und 18-21 geschlagen geben.
Im weiterem Verlauf zeigten die Herren ihre Klasse in den Einzeln. Der neue erste Herr Julius Dreßen spielte stark auf und konnte sich nach einer 20-22 Niederlage im ersten Satz schließlich mit 21-17 und 22-20 durchsetzen. Christian Spreng (2. HE) und Stephan Hebel (3. HE) holten ihre Siege in zwei Sätzen.
Maren Nitz hatte im Dameneinzel im ersten Satz das Nachsehen, konnte sich nach gewonnem zweiten Satz jedoch nicht im dritten Satz behaupten.
Das Mixed von Stephan Hebel und Nadine Cernohous machte den DFCer Sieg in drei Sätzen perfekt. Am Ende stand es 6:2 für die Delmenhorster.

In der zweiten Begegnung standen die bekannten Wilhelmshavener auf der anderen Netzseite. Auch diesesmal war das zweite Herrendoppel von Spreng / Dreßen erfolgreich. Leider musste sich das erste Doppel von Firla / Nierentz geschlagen geben. Das Damendoppel von Nadine Cernohous und Malin Staden verlor nach gewonnenem ersten Satz den zweiten knapp mit 20-22 und schließlich auch den dritten zu 16.
Das Mixed Hebel / Cernohous konnte sich klar in zwei Sätzen durchsetzen - obwohl Nadine mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte.
Alle Einzel konnten erst im dritten Satz entschieden werden: Sowohl Maren Nitz als auch Stephan Hebel (3. HE) hatten im Entscheidungssatz das Nachsehen. Besser lief es für Dreßen und Spreng, die zwei weitere Punkte auf das DFCer Konto buchen konnten.
Somit ein gerechtfertigtes unentschieden.

Tagesbillanz: 3 von 4 Punkte gehen an die zweite Mannschaft, die momentan die Tabelle in der Verbandsklasse anführt.

10.09.2018, Mareike Kretschmann

Unsere Jugendtrainerin Tini und 1. Vorsitzender Daniel haben geheiratet!!!

 

 

Am 01.09.2018 haben die beiden sich nun "getraut" und Ja gesagt.

Wir wünschen Euch alles Gute, Glück und viel Gesundheit.

 

Eure DFC-Familie

Foto: Heier's arte


Jeder von Euch bestellt im Internet - über Bildungsspender kannst Du den DFC mit nur einem Klick mehr - ohne Mehrkosten bei Bestellungen - mit einer Spende unterstützen.

Schau Dir einfach mal die unten stehen Videos an und installiere Dir den Shopalarm!

Wir begrüßen Euch beim Delmenhorster Federball Club

 

Sport verbindet, baut Freundschaften und Zusammenhalt auf und macht in erster Linie Spaß! Hier stehen für Dich allgemeine und aktuelle Informationen zu unserem Verein und unseren Angeboten bereit.

 

Probiere doch einmal eines unserer Sportangebote aus und nutze unser Schnupperangebot. Wir laden Dich recht herzlich zum Probetraining ein!

Unter +49 15120192503 erfährst Du mehr. Vielleicht können wir Dich schon bald als neues Mitglied in unseren Reihen begrüßen?



... zum Mittippen - einfach anklicken ...