Ergebnisse vom 13.01.2018

DFC 1 und 2 gehen leer aus

 

Landesliga      
Delmenhorster FC 1 - TuS Schwinde 1 3:5
SG Brietlingen/Adendorf 1 - Delmenhorster FC 1 7:1
       
Verbandsklasse      
Delmenhorster FC 2 - SC Osterbrock 1 2:6
TuS Neuenhaus 1 - Delmenhorster FC 2 5:3

 

DFC1 musste in eigener Halle ohne Henning Cohrs antreten. Gegen Schwinde war das Remis erreichbar. Das letzte Einzel verlor Torben Wachholz gegen Nick Kloodt knapp und hart umkämpft in 3 Sätzen. Gegen Brietlingen/Adendorf konnte das HD1 Torben Wachholz/Björn Behrens gegen Andre Partey/Jonah Schulz den Ehrenpunkt holen.

 

Am 5. Spieltag ging es für die Spieler der zweiten Mannschaft in der Verbandsklasse nach Metjendorf. Die Spieler mussten leider auf Stephan Hebels Einsatz verzichten, der
verletzungsbedingt nur zur moralischen Unterstützung am Feldrand die Daumen drückte.

In der ersten Begegnung gegen den SC Osterbrock war es wie immer eng. Trotz einiger knapper Spiele, wie z.B. das Mixed Holzenkämpfer / Cernohous gegen Renken / Jakobs (19:21, 24:26) sowie das erste Herrendoppel von Spreng / Holzenkämpfer gegen Grewe / Staguhn (21:18, 19:21, 20:22) reichte es am Ende nur zu einem enttäuschenden 2:6 Endstand. Lediglich Romek Firla gegen Wilko Renken im zweiten Herreneinzel und auch Julius Dreßen gegen Tobias Gieschen im dritten Herreneinzel konnten punkten.

In der zweiten Runde mussten die Delmenhorster gegen den TuS Neuenhaus ran. Erstmals in dieser Saison ging schlug das bewährte Damendoppel Cernohous / Kretschmann auf und konnte sich in drei Sätzen gegen Stina Vrielmann und Lisa Nguyen behaupten. Bei den Herrendoppeln lief es leider nicht so gut.
Nadine konnte ihre Punktejagd mit Frederic Holzenkämpfer schließlich im Mixed fortsetzen. Auch Christian Spreng spielte ein spitzen Einzel gegen den ersten Herren Scholten von Neuenhaus und siegte nach drei harten Sätzen (14:21, 21:19, 22:20). Alle weiteren Einzel gingen an die Spieler des TuS Neuenhaus. Letztendlich auch hier eine Niederlage, wenn auch nur 3:5 und wieder der vorletzte Tabellenplatz.

Um aus der Abstiegszone zu kommen, heißt es in zwei Wochen in Wilhelmshaven gegen die Gastgeber und den Tabellenführer aus Leer zu punkten!
 

18.01.18 Mareike Kretschmann / Andreas Hahn

Maren und Armin gewinnen das Schleifchenturnier

Bild: (v.l.) Georg Pankalla, Corinna v.d. Wöste, Maren Nitz, Björn Behrens, Armin Wiedner, Max Loska

 

06.01.18, 36 Teilnehmer starteten um 14:00 Uhr auf unserem Traditionsturnier, wie immer mit viel Spaß und Sport.

Dabei mischten die Karten mal wieder die Paarungen vom Anfänger bis zum Oberliga Spieler bunt durcheinander. Das ein oder andere interne Duell zwischen unseren Mannschaftsspielern war schon sportlich und spannend, wie Bjön und Tini gegen Christian und Malin. Der letztjährige Pechvogel Tim Aussieker, der trotz Zehenbruchs, mitspielte, konnte sich mit 6 Schleifchen für die Halbfinalauslosung qualifizieren.

Mi in der Auslosung waren Christian Spreng, Mario Kubenka und Ole Hahn. Christian und Mario hatten Losglück und waren neben den gesetzten Björn und Armin, mit je 7 Schleifchen, im Halbfinale. Bei den Damen hatten Maren, Malin, Coco und Sylvia mit 6 bzw. 7 Schleifchen die Endspiele erreicht. Ein Satz im Halbfinale entschied das Weiterkommen. Die Mixed Armin/Maren gegen Mario/Malin und Björn/Coco gegen Christian/Sylvia setzten sich durch.

Armin und Coco erreichen damit zum 3. Mal in Folge das Finale. Eine Serie wird gebrochen.  Für Coco kann  es der 3. Erfolg werden oder Armin kann als Herr den Titel verteidigen.

Das Finale war sportlich das Highlight. Beide Mixed waren sehr gut aufeinander abgestimmt. Erfahrung und Geschick bestimmten die langen Ballwechsel. De ersten Satz gewannen Björn und Coco 23:21. Im zweiten Satz hatten Björn und Coco schon einen Matchball, aber Armin und Maren hielten dagegen und holten den Satz mit 24:22. Der dritte Satz ging erneut in die Verlängerung und beide hatten ihre Matchpoints. Armin verwandelte dann den entscheidenden Smash zum 25:23 mit einem lauten Freudenschrei. Er hatte sein Ziel ja bereits am Beginn des Turniers gesagt.

Unsere Pechvögel waren dieses Jahr „Werder“ Georg Pankalla und Max Loska. Max hatte beim losen gegen Micaela das glücklichere Händchen.

Weitere Bilder sind in unser Bildergalerie.

 

08.01.2018 Andreas Hahn

Ergebnisse vom 12.12.17

Landesliga      
Delmenhorster FC 1 - VfL Stade 1 3:5
       
Verbandsklasse      
BC 82 Osnabrück 1 - Delmenhorster FC 2 3:5
Delmenhorster FC 2 - TV Metjendorf 3 4:4
       
Bezirksklasse (vom 10.12.17)  
TV Cloppenburg 2 - Delmenhorster FC 3 2:6
Delmenhorster FC 3 - SFN Vechta 1 2:6

DFC / - VFL Stade 1

 

In der Partie ging es gegen den direkten Tabellennachbarn auf den wir nur einen Punkt Vorsprung haben. Das Damendoppel A. Eilers/ Chr. v. d. Wöste und das 1. HD T. Wachholz/ B. Behrens konnten wir klar in zwei Sätzen für uns entscheiden. Das 2. HD S. Wepner/ H. Cohrs ging nach eine sehr engen ersten Satz im zweiten Satz deutlich an die Gegner aus Stade. Das folgende Mixed A. Eilers/ F. Eilers ging wieder an uns. In den folgenden Einzeln (1. HE T. Wachholz, 2. HE Simon Wepner, 2. HE Henning Cohrs, DE Maren Nitz) gingen alle Begegnungen in zwei Sätzen an die Stader. Durch die 3:5 Niederlage ist Stade an uns in der Tabelle vorbei gezogen und wir belegen nun den 6. Tabellenplatz.

 

13.12.17 Henning Cohrs

Highlights für "Jung und Alt" - Familientag 2017

Heute fand das 2. Familienturnier in der Sporthalle an der Knisterschule statt.
Das Teilnehmerfeld setzte sich aus 15 Jugendlichen sowie 15 Erwachsenen zusammen.
Der schon bekannte Spielmodus des Schleifchenturniers kam wie im letzten Jahr zum Einsatz.
In den ersten 5 Runden spielten wieder die Jugendlichen gegen die Erwachsenen. Die Auswahl fiel im Losverfahren.
Es wurde hier manch ein Erwachsener unerwartet über den Platz „gescheucht“. Wie Bernd sicherlich bestätigen kann :-)
Aber auch die Eltern bewiesen wieder einmal das sie gut mithalten konnten und auch das Sie diesen Sport schon mal betrieben haben.
Nach der 5. Runde wurden die ersten 4 Plätze unter den Erwachsenen und Jugendlichen ausgespielt.

Im Halbfinale traten Tjark Pollak gegen Laurin Friedeberg an. Hier musste sich Tjark nach einem spannenden Spiel dann doch geschlagen geben.
Das 2. Halbfinale trugen Jan Focken und Artuhr Wischegorzev aus. Arthur konnte hier als Sieger vom Platz gehen.
Im Finale setze sich Laurin dann aber gegen Arthur durch und belegte somit den 1. Platz. Arthur ist somit auf Platz 2.
Im Spiel zwischen Tjark und Jan, konnte Jan den 3. Platz und belegen.
Das Halbfinale zwischen den „älteren Jugendlichen“ :-) standen sich dann folgende Paarungen gegenüber: Freddy Holzenkämpfer gegen Udo Spähn und Alfred Grau gegen Carsten Schmiech.
Freddy und Alfred konnten jeweils als Halbfinalsieger vom Platz gehen. Im Finale konnte Alfred gegen Freddy dann doch nicht so viel ausrichten und musste sich mit dem 2. Platz zufrieden geben.
Das Spiel um Platz drei konnte Udo dann für sich entscheiden.
Somit geht der neue Wanderpokal an den Sieger Freddy Holzenkämpfer.
Alle waren hier bei guter Stimmung mit viel Spaß und Freude dabei. Auch die nicht spielenden Teilnehmer haben sich nicht langweilen müssen.
Es fanden sich immer nette Leute mit denen man ein nettes Gespräch führen konnte.

Zwischen den Spielen konnten sich alle am Frühstück und Kuchenbuffet stärken.

Hier nochmal ein Dank an alle die hier mitgewirkt haben: Eltern,Jugendliche,Trainer....

An dieser Stelle auch noch einen besonderen Dank an "A.S. 3D Druck" der erheblich an den neuen Pokal mitgeholfen hat.

Bis zum nächsten Jahr

Michael

 

Am letzten Samstag fand unsere 3. Blackminton-Night wieder mit viel Neonfarbe und Schwarzlicht in der Pestalozzi-Sporthalle statt.

Mit 18 Teilnehmern ging es vor Allem um den Faktor „Spaß“. Gegenseitig geschminkt ging

es mit bunt gemischten Outfits auf den sternförmig aufgebauten Courts auf Punktejagt.

Gespielt wurde in 6 Teams mit je 3 Teammitgliedern, jedes Team spielte gegeneinander mit Hinrunde (12 Minuten pro Spiel) und Rückrunde (9 Minuten pro Spiel). Zusätzlich mußten alle Spieler pro Partie eingesetzt werden. Sprich, nach 4 Minuten (Rückrunde 3 Minuten) erfolgte immer der Spielerwechsel. Die erzielten Punkte wurden nach den Spielerwechseln weitergezählt. So waren immer alle Teilnehmer in den Partien aktiv beteiligt. 

 

Wie immer wurde auch für die körperliche Stärkung mit Chili, Käse-Porreesuppe, Crêpes und dem ein oder anderen „Getränk“ gesorgt.

 

Klasse war auch das gemeinschaftliche Aufräumen um Mitternacht! 

 

Die Platzierungen nach Hin- und Rückrunde:

(Bilder F. Bruns De Vries)

 

03.12.17 Michael Pollak, Fred Bruns De Vries, Andreas Hahn


Jeder von Euch bestellt im Internet - über Bildungsspender kannst Du den DFC mit nur einem Klick mehr - ohne Mehrkosten bei Bestellungen - mit einer Spende unterstützen.

Schau Dir einfach mal die unten stehen Videos an und installiere Dir den Shopalarm!

Wir begrüßen Euch beim Delmenhorster Federball Club

 

Sport verbindet, baut Freundschaften und Zusammenhalt auf und macht in erster Linie Spaß! Hier stehen für Dich allgemeine und aktuelle Informationen zu unserem Verein und unseren Angeboten bereit.

 

Probiere doch einmal eines unserer Sportangebote aus und nutze unser Schnupperangebot. Wir laden Dich recht herzlich zum Probetraining ein!

Unter +49 172 4275058 erfährst Du mehr. Vielleicht können wir Dich schon bald als neues Mitglied in unseren Reihen begrüßen?



... zum Mittippen - einfach anklicken ...