Romuald Firla war gegen Veldhausen und Osnabrück gleich an vier Punkten für den DFC beteiligt. FOTO: ROLF TOBIS



Erste Punktverluste für DFC in der Verbandsklasse

Die zweite Mannschaft behält die weiße Weste

DELMENHORST (FR). Ohne seinen erkrankten Kapitän Stephan Hebel hat der Delmenhorster FC in der Badminton-Verbandsklasse nach vier Siegen erstmals Federn lassen müssen. Einem 4:4 gegen SV Veldhausen folgte die erste Saisonniederlage mit 3:5 gegen BC Osnabrück. DFC rangiert in der Tabelle hinter Eintracht Oldenburg auf Platz zwei.

In eigener Halle gewannen die Delmenhorster gegen Veldhausen ihre Auf- taktspiele. Das Damendoppel Nadine Cernohous und Mareike Staden sowie das Herrendoppel Thomas Nierentz und Romuald Firla gewannen jeweils mit 2:0.

Die anderen beiden Punkte zum Remis sicherten Nierentz und Firla in ihren Einzeln.

Die drei Punkte gegen Osnabrück errangen das Damendoppel Cernohous/ Staden, das Mixed Klaus Schumacher/Staden und Firla im Einzel jeweils mit 2:0. Dass in diesem Spiel mehr drin war, zeigen die Drei-Satz-Niederlagen von Firla/Nierentz (21:23 im dritten Satz) und Christian Spreng im Einzel.

Der DFC II behält in der Bezirksklasse dagegen sei-ne weiße Weste. SVN Vechta wurde mit 5:3 besiegt und gegen GW Brockdorf gelang ein 6:2. In beiden

Spielen musste DFC II das zweiten Herrendoppel jeweils kampflos abgeben. Mit 10:0 Punkten steht das Team ganz oben in der Tabelle. Gegen Vechta punkteten Michael Dreßen/Maren Nitz, Thomas Horn/ Frederic Holzenkämper, Maren Nitz, Armin Wiedner und Holzenkämpfer. gegen Brockdorf sammelten die Doppel Dreßen/Nitz, Horn/Holzenkämpfer, das Mixed Armin Wiedner/Dreßen sowie Nitz, Wiedner und Holzenkämpfer die Punkte.

DFC III verlor in der gleichen Liga 3:5 gegen Vechta und 2:6 gegen Brockdorf und ist Schlusslicht.

 

Delmenhorster Kreisblatt 05.12.12

Noch waren die Gegner bei der nationalen Rangliste zu stark für Ole Hahn. FOTO: PRIVAT



Saison-Höhepunkt mit viel Erfahrungswert

Ole Hahn bei deutscher Rangliste

DELMENHORST (FR). Mit seinem Start bei der deutschen Rangliste U 15 hat Ole Hahn vom Delmenhorster FC seinen diesjährigen Wettkampf-Höhepunkt erreicht. Es waren wichtige Erfahrungen, die das Badminton-Talent in Paderborn an der Seite von Hanna Moses vom Heesseler SV im Mixed sammelte.

Zwar unterlag das Duo gegen Nils Vietze/Annabella Jäger (Radebeul/Freystadt) und Lukas Resch/ Miranda Wilson (Güls/ Schondorf) jeweils mit 0:2 Sätzen, am Ende zeigten sich die beiden mit Rang 13 aber trotzdem nicht unzufrieden. Eine Steigerung ist in Planung.

 

Delmenhorster Kreisblatt 06.12.12



Drei Titel für Maren Nitz

DELMENHORST (FR). Maren Dietz vom Delmenhorster FC darf sich über eine drei- fache Bezirksmeisterschaft im Badminton freuen. In Großenkneten gewann sie im Einzel (O45) ohne Satzverlust. Den Wettbewerb im Doppel sicherte sie sich an der Seite von ihrer Vereinsgefährtin Michaela Dreßen den Titel. Zusammen mit Bernt Oltmann vom TSV Großenkneten gewann sie auch im Mixed.

Der DFCer Thomas Horn wurde im Einzel (O 45) Vizemeister. Platz zwei gab es auch für Klaus Schumacher und Michaela Dreßen im Mixed (O 45). In dieser Klasse dominierte der DFC mit drei Titel und zwei zweiten Plätzen diese Bezirksmeisterschaften.

 

Delmenhorster Kreisblatt 28.11.12

Die Tanzgruppe des Vereins „DelTurka“ hat gestern ein optisches Zeichen für das Motto des Ehrenamtstages gesetzt. Dieser stand unter dem Thema „Integration“. Foto: Andreas Nistler

Ehrenamtliche ins Scheinwerferlicht gerückt

Mit einem Empfang für rund 100 ehrenamtlich tätige Männer und Frauen ist deren Engagement gewürdigt worden. Stellvertretend für sie wurden 17 besonders ausgezeichnet.

Von Heike Bentrup

 

Delmenhorst. Für gewöhnlich machen sie von ihrer Arbeit in Vereinen, Verbänden und Institutionen nicht viel Aufhebens, doch gestern haben ehrenamtlich engagierte Bürger im Rathaus im Mittelpunkt gestanden. Stellvertretend für die rund 2500 in Delmenhorst freiwillig tätigen Männer und Frauen hatte die Stadt 100 von ihnen eingeladen, 17 von ihnen wurden aus Anlass des Ehrenamtstages besonders ausgezeichnet.

Sie erhielten von Oberbürgermeister Patrick de La Lanne, Bürgermeister Hermann Thölstedt und Bürgermeisterin Antje Beilemann Urkunden und Jahresplakate. Zuvor stimmte die Tanzgruppe des Vereins „DelTurka“ die Gäste auf den Abend ein und setzte damit ein optisches Zeichen für den Schwerpunkt des Ehrenamtstages. Dieser stand unter dem Motto „Integration“. Wie Rathauschef de La Lanne in Anlehnung an eine Rede des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff unterstrich, „gehört der Islam zu Deutschland und somit auch zur Delmenhorster Gesellschaft“. Das belege auch die vorbildliche Integrationsarbeit, für die die Islamischen Gemeinden Delmenhorst (IGD) gestern besonders geehrt wurden. Weitere Ehrenurkunden und Jahresplakate gingen an Heinrich Höpken und Margret Klitte von den Guttemplern, an Dirk Breckling (Sportkegler-Verein Delmenhorst), Ingrid Hendriksen (Frauengruppe der evangelischen Kirchengemeinde „Zu den Zwölf Aposteln“), Manfred Thomassek (Gesangverein „TeuTONia“), Holger Priemel und Egon Priemel (Technisches Hilfswerk), Zekiye Araz (Nachbarschaftszentrum Wollepark), Gerhard Apostel und Helga Apostel (Tierschutzverein Delmenhorst und Umgebung), Bernhard Kindler (Malteser Hilfsdienst), Gabriele Skora (Bücherei katholische Kirchengemeinde St. Christophorus), Uwe Gottschalk (Turn- und Sportverein Heidkrug), Reinhard Fricke (Delmenhorster Turnerbund), Brigitta Lobenstein (GemeindeSt. Marien) sowie an Tunahan Tarsuslu und Annalena Ripke (beide Kinder- und Jugendparlament). Einige der Geehrten waren verhindert.

Quelle: Delmenhorster Kreisblatt vom 06.12.2012

DFC bei der LM

Delmenhorst (FR). Mit drei Teilnehmer fährt der Delmenhorster FC am Wochenende zu den Badminton - Landesmeisterschaften nach Laatzen. Im Mixed U15 sind Ole Hahn, der im Einzel U15 auf Setzplatz drei steht, zusammen mit Hanna Moses auf Platz zwei gesetzt. Hahn spielt außerdem mit Leon Schober (Glandorf) - gesetzt auf Rang vier - im Doppel. Annika Hahn tritt im Dameneinzel U19 an und im Jungeneinzel U11 debütiert Julius Dreßen.

Quelle: Delmenhorster Kreisblatt vom 16.11.2012

DFC startet mit Siegen

Delmenhorst (fb). Einen optimalen Start hat der Delmenhorster FC (DFC) in der Badminton-Verbandsklasse Weser-Ems hingelegt. In eigener Halle besiegten die Delmenhorster den Hundsmühler TV und den SVC Wilhelmshaven. Gegen Heidmühle ging für den DFC nur die Mixedpartie verloren. Die anderen Spiele gewannen die Delmenhorster jeweils mit 2:0-Sätzen, sodass die Begegnung am Ende  mit 7:1 gewonnen werden konnte. Auch das zweite Spiel des Tages entschied der DFC mit 6:2 für sich. Lediglich im ersten Herrendoppel sowie im Damendoppel behielten die Wilhelmhavener die Oberhand.

Quelle: Delmenhorster Kreisblatt vom 02.10.2012

Weser Kurier 19.09.2012

Ole Hahn und Hanna Moses werden Vierte

Von Daniel Cottäus

Trittau. Badminton-Talent Ole Hahn hat kürzlich während des ersten Ranglistenturniers für die Altersklasse U13 bis U15, das die sieben norddeutschen Verbände in Trittau (Schleswig-Holstein) ausrichteten, einen großen Erfolg verbucht: An der Seite von Hanna Moses (Heesseler SV) sicherte sich der Spieler des Delmenhorster FC Platz vier im Mixed.

 


FormulareIm Doppel trat Ole Hahn (vorne) beim Ranglisten-Turnier in Trittau erstmals an der Seite von Leon Schober (Heesseler SV) an.

Ole Hahn und seine Partnerin Hanna Moses waren vor dem U15-Turnier an Position vier gesetzt und starteten mit einem 21:16, 21:16-Sieg gegen Bastin Winkel (BW Wittorf) und Nele Voigtländer (MTV Nienburg) in den Wettbewerb. In der zweiten Partie trafen Hahn und Moses dann auf die favorisierten Justus Jäde (Heesseler SV) und Carina Hingst (BW Wittorf), die ihren Anspruch auf den Titel während ihres 21:7, 21:9-Erfolgs deutlich untermauerten und ins Finale einzogen. Dort setzten sich die Favoriten schließlich mit 21:16, 21:17 gegen Hauke Graalmann (Horner TV Hamburg) und Annika Bull (EMTV Elmshorn) durch. Für Hahn und Moses blieb die Partie um Platz drei gegen Julius Beddies und Marieke Wagener (beide TSV Empor Göhren), die sie nach zwei hart umkämpften Sätzen mit 21:23, 14:21 verloren. Das zweite U15-Mixed mit Delmenhorster Beteiligung erreichte Platz elf – Felix Harms (TuS Heidkrug) war an der Seite von Debora Caspari (MTV Nienburg) angetreten.

Ole Hahn ging in Trittau zudem im Einzel- und im Doppelwettbewerb an den Start. Im Einzel fand der Delmenhorster gegen Aaron Röhl (SV Berliner Brauereien) kein geeignetes Mittel, um den Gegner unter Druck zu setzen – 16:21, 10:21. Auch im zweiten Spiel gegen Jannik Wawezyn (Horner TV Hamburg) hatte Hahn das Nachsehen und unterlag nach drei Durchgängen mit 17:21, 21:16, 16:21. Am Ende reichte es für den Spieler des Delmenhorster FC zu Rang 21 im 24 Teilnehmer starken Feld.

Im U15-Doppel spielte Hahn zum Abschluss des Ranglistenturniers erstmals an der Seite von Leon Schober (Heesseler SV). Gegen Nikolas Diglidis (TSV Tempelhof-Mariendorf) und Tim Krämer (SC Brandenburg) verlor das Duo mit 19:21, 12:21. Nach einem 20:22, 21:19, 21:14-Sieg gegen Jonathan Busch (Bremer BC) und Johann Rohlfing (TuS Komet Arsten) sowie einer 14:21, 9:21-Pleite gegen Jonathan Herbst (Gettorfer SC) und Hanjo Thiele (Möllner SV) wurden Hahn und Schober Zehnte.

Das Doppel Felix Harms und Dominik Helms (BV Varel) sicherte sich nach zwei Siegen und zwei Niederlagen schließlich den sechsten Platz in der U15-Konkurrenz.

Mario Kubenka im Amt bestätigt

Jahreshauptversammlung beim Delmenhorster FC

Delmenhorst (NOM). Bei der Jahreshauptversammlung des Delmenhorster Federball Clubs (DFC) wurde Vorsitzender Mario Kubenka in seinem Amt bestätigt. Kubenka geht damit in seine zweite Amtszeit.
Wiedergewählt wurden auch sein Stellvertreter Armin Wiedner und Ballwart Eckhardt Gaumann. Neu im Vorstand sind Kassenwart Alfred Grau, Jugendwartin Corinna von der Wöste und Pressewart Andreas Hahn.
Noch einmal gewürdigt wurde das 50Jährige Vereinsjubiläum von Marion Pape, dass die DFC-Vereinsfamilie Mitte des vergangenen Jahres gefeiert hatte. Für besondere Leistungen wurde Stefan Hebel geehrt.
Der DFC verzeichnet konstante Mitgliederzahlen. Zum Endes des Jahres 2011 gehörten dem Verein 65 Personen an. Darunter sind 15 Jugendliche, von denen nicht weniger als elf in der Rangliste des Niedersächsischen Badmintonverbandes geführt werden. Dabei ragt der vierte Rang von Ole Hahn bei den U15 heraus. Fast alle Mitglieder beteiligen sich am Trainingsbetrieb und so ist die Willmshalle stets gut gefüllt.
Im DFC sollen nicht nur die leistungsorientierten Spieler gefördert werden, sondern auch Einsteiger und Freizeitspieler ein Betätigungsfeld finden. So tummeln sich bei den Trainingseinheiten auch etliche Rentner in der Halle.
Mehr Informationen unter www.dfc-online.de

Quelle: Delmenhorster Kreisblatt vom 15.02.2012

Jahreshauptversammlung

Delmenhorster Federballclub sportlich erfolgreich

Verein zieht positives Fazit aus vergangenen Jahren

 

von eb

 

Delmenhorst Der erste Vorsitzende des Delmenhorster Federballclubs (DFC), Mario Kubenka, begrüßte 17 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Hotel Thomsen. Kubenka blickte auf positive Jahre zurück und verwies vor allem auf den großen Mitgliederzuwachs des Vereins 2010 und den Erfolg der Saisonbroschüre auch bei anderen Vereinen. Sportlich sieht es ebenfalls gut aus. Die erste Mannschaft des DFC liegt derzeit auf dem dritten Platz in der Verbandsklasse. Die zweite Mannschaft, verstärkt durch die dreifache Bezirksmeisterin Maren Nitz, liegt an der Tabellenspitze mit dem Ziel Aufstieg in die Bezirksliga. Die dritte Mannschaft kämpft nach dem Aufstieg aus der Kreisliga um den Klassenerhalt in der Bezirksklasse und das vierte Team ist Fünfter in der Kreisliga.

 

Quelle: Nord West Zeitung - 12.02.2013

Frank Eilers gelingt Comeback

Frank Eilers, hier im Mixed mit Ehefrau Anja, hat nach drei Knieoperationen ein gelungenes Comeback gefeiert. FOTO: Rolf Tobis

Nach fast zwei Jahren Zwangspause und drei Operationen hat Badmintoncrack Frank Eilers ein eindrucksvolles Comeback gefeiert. An der Seite von Klaus Schumacher holte er sich den Bezirkstitel im Doppel der Altersklasse O 35. Von MANFRED NOLTE

Delmenhorst. Vor zwei Jahren zog sich Badmintonspieler Frank Eilers (Delmenhorster FC) eine schwere Knieverletzung zu. Der Arzt riet dem Regionalligaspieler, den Leistungssport zu beenden. Nach drei Operationen ist Eilers einigermaßen schmerzfrei und startete bei den Bezirksmeisterschaften der Altersklassen ein gelungenes Comeback.
An der Seite seines Vereinsgefährten Klaus Schumacher holte er sich in Großenkneten den Titel in der Altersklasse O 35, wobei die Delmenhorster Kombination in ihren vier Spielen nicht einen einzigen Satz abgeben musste. Der Titelgewinn war für Eilers aber eher zweitrangig. ,,Ich wollte testen, was geht. Mein Knie hat der Belastung standgehalten, und so habe ich den Entschluss gefasst, demnächst auch bei den Landesmeisterschaften der Altersklassen zu starten", freut sich der 36-Jährige.
,,Wenn Sie nicht mit dem Badmintonsport aufhören, haben sie bald ein künstliches Knie", hatte ihm vor zwei Jahren sein Arzt eröffnet. Im August des vergangenen Jahres musste sich Eilers einer dritten Operation am Knie unterziehen, und die beendete eine lange Leidensgeschichte. ,,Ich verspüre seitdem so gut wie keine Schmerzen mehr", erzählt Eilers.
Im Dezember 2011 begleitete er seine Frau Anja, die in einer unteren DFC-Mannschaft aushalf, in die Halle und machte dort einige Schläge. ,,Das hat Spaß gebracht. Ich gehe nun jede Woche einmal zu einem lockeren Training", berichtet der Vollblutsportler.
Die Rückkehr zum Leistungssport sei aber nicht geplant. ,,Am 19. Februar werde ich in unserer ersten Mannschaft aushelfen. Dort gibt es zwei Ausfälle, und da springe ich gerne ein. In Notfällen werde ich das auch wiederholen, doch ein Dauerzustand soll es nicht werden." Eilers möchte nicht in den Punktspielbetrieb zurückkehren: ,,Der Spaßfaktor spielt die entscheidende Rolle. In Großenkneten habe ich viele Weggefährten alter Tage getroffen. Viele haben sich nach meinem Gesundheitszustand erkundigt. Außerdem kann man sich über alte Zeiten unterhalten", sieht der Delmenhorster Badminton-Veranstaltungen auch als Familientreffen an.
Ein Familientreffen soll es auch am Wochenende 11./12. Februar in Vechelde geben, denn dort gehen die Landesmeisterschaften der Altersklassen über die Bühne. Eilers geht im Doppel der O 35 mit Stefan Burmeister (MTV Vechelde) auf das Parkett. Auch bei den Landesmeisterschaften will der DFCer nur im Doppel starten. ,,Einzel traue ich mir einfach nicht zu, denn dort ist die Belastung wesentlich größer", will Eilers in Sachen Knie kein Risiko eingehen.

Quelle: Delmenhorster Kreisblatt vom 24.01.2012


Jeder von Euch bestellt im Internet - über Bildungsspender kannst Du den DFC mit nur einem Klick mehr - ohne Mehrkosten bei Bestellungen - mit einer Spende unterstützen.

Schau Dir einfach mal die unten stehen Videos an und installiere Dir den Shopalarm!

Wir begrüßen Euch beim Delmenhorster Federball Club

 

Sport verbindet, baut Freundschaften und Zusammenhalt auf und macht in erster Linie Spaß! Hier stehen für Dich allgemeine und aktuelle Informationen zu unserem Verein und unseren Angeboten bereit.

 

Probiere doch einmal eines unserer Sportangebote aus und nutze unser Schnupperangebot. Wir laden Dich recht herzlich zum Probetraining ein!

Unter +49 15120192503 erfährst Du mehr. Vielleicht können wir Dich schon bald als neues Mitglied in unseren Reihen begrüßen?



... zum Mittippen - einfach anklicken ...