24.11.2013 - 1. DFC Speedminton Cup

21.04.2013 - 3. RAXX Cup

Fynn-Luca Kubenka gewinnt 3. RAXX Cup 2013 am 21.04.13

 

Das 3-Schläger Turnier fand am 21.04.2013 zum dritten Mal in unserer Halle statt. 16 Teilnehmer(innen) starteten bei der diesjährigen Auflage des RAXX-Cups. Auch in diesem Jahr war Tischtennis wieder die entscheidende Sportart unter den 3 Disziplinen.

 

Die jeweiligen Gruppensieger wurde in 4 Gruppen mit Spielen Jeder gegen Jeden gesucht. Es wurde jeweils ein Satz Tischtennis, Badminton und Speedminton bis 15 gespielt. Die Punkte aus alle drei Sätzen wurden addiert. Sieger wurde derjenige mit den meisten Punkten. In Gruppe A spielte der "Papierfavorit" Stephan Hebel aus der Badmintonverbandsklasse. Im ersten Spiel siegte er sicher mit 45:22 gegen Daniel Wachtendorf. Das zweite Spiel war die erste Turnierüberraschung. Andreas Hahn, der die Organisation für den an der Achillessehne operierten Vereinsvorsitzenden Mario Kubenka übernommen hatte, trumpfte gleich im Tischtennis mit 15:6 gegen Stephan Hebel auf. Hebel siegte dann klar zu 5 im Badminton und ging mit 21:20 in den Speedmintonsatz. Dort verlor er mit 10:15. Andreas Hahn siegte und zog so am Ende auch als Gruppensieger in die Finalrunde ein.

 

In Gruppe B verlor Fynn-Luca Kubenka nur einen Badmintonsatz gegen Torsten Drube. Alle übrigen Sätze gingen an Kubenka. Wie schon in den Jahren zuvor war Tischtennis hier die richtungsweisende Sportart. Fynn-Luca Kubenka gewann sein drei Vorrundenspiele zu 3,4 und 5 und zog als zweiter in die Finalrunde ein.

 

In Gruppe C spielte 4 Damen. Corinna von der Wöste holte sich sicher den Gruppensieg und gab dabei nur einen Speedmintonsatz gegen Ihre jüngere Schwester Christine ab. Der dritte Platz in der Finalgruppe war vergeben.

 

In Gruppe D setzte sich überraschend klar Eckhardt Gaumann mit 3 Siegen durch. Obwohl er im ersten Spiel gegen Fred Bruns-de Vries nur im Tischtennis gewann (15:3) und Badminton (13:15), sowie Speedminton (12:15) verlor, ging das Spiel mit 40:33 an ihn. Das kappste Spiel des Tages lieferten sich Tom-Leon Kubenka und Jürgen Walbaum. Tom-Leon Kubenka siegte mit 41:40.

 

Im Finale spielten die 4 Gruppensieger noch einmal alle gegeneinander. Überraschungsgruppensieger Andreas Hahn verlor knapp gegen Fynn-Luca Kubenka 31:34. Eckhardt Gaumann siegte 38:25 gegen Corinna von der Wöste. Andreas Hahn holte seinen ersten Sieg im Finale gegen von der Wöste - 45:25. Kubenka wurde seiner Favoritenrolle mit einem 42:31 gegen Gaumann gerecht - verlor aber wie schon gegen Hahn den Speedmintonsatz. Das spannenste Spiel lieferten sich Hahn und Gaumann um Platz 2. Andreas Hahn siegte mit 15:11 beim Tischtennis. Gaumann holte mit großem Kämpferherz ein 15:8 im Badminton. 13 Punkte beim Speedminton hätten jetzt für Platz 2 gereicht. Bis 7:7 war ein völlig ausgeglichenes Spiel. Dann stellte Hahn aber seine Taktik um und spielte die Bälle nur noch zurück. Frei nach dem Motto "der Gegner macht den Fehler", holte er Punkt um Punkt. Am Ende wurde Andreas Hahn mit 15:8 im Speedminton Zweiter. Gaumann sicherte sich den dritten Platz auf dem Treppchen.

 

Fynn-Luca Kubenka musste jetzt nur noch gegen von der Wöste gewinnen, um sich erstmals und als bisher jüngster Sieger in der Turniergeschichte den Siegerpokal zu sichern. Bereits nach dem Tischtennis und Badminton - 15:3 und 15:4, war ihm der Sieg nicht mehr zu nehmen. Fynn-Luca Kubenka hat alle 6 Tischtennisspiele gewonnen.

 

Insgesamt wurden in 6 Stunden 48 Spiele ausgetragen und 3308 Punkte vergeben. In 26 Spielen gab es keinen Sieger mit 3:0 Sätzen - also viele ausgeglichene Spiele. Insgesamt war das Turnier wieder ein voller Erfolg.

 

Im nächsten Jahr wird es vielleicht zum Vater-Sohn-Duell zwischen Mario und Fynn-Luca Kubenka um den Titel kommen.

 

Mario Kubenka - 22.04.2013

23.02.2013 - Kohlfahrt

06.02.12013 - Schleifchenturnier

Schleifchenturnier 2013

 

Am Sonntag, 06.01.2013 fand unserer traditionelles Schleifchenturnier statt. 44 Teilnehmer (28 Herren und 16 Damen) bedeuteten eine Rekordstarterzahl! Nach 10 gespielten Runden waren Christian Spreng und Stephan Hebel die beiden einzigen Spieler, die noch kein Spiel verloren hatten. Außerdem konnte Freddy Holzenkämpfer sich mit 8 Siegen direkt fürs Halbfinale qualifizieren. Nils Bendix, Torsten Drube und Mario Kubenka musste mit je 7 Siegen am Ende den vierten Platz im Halbfinale auslosen. Mario Kubenka hatte hier das Losglück. Bei den Damen standen nach den 10 Runden 6 Mädels mit je 7 Siegen an der Spitze. Maren Nitz, Sylvia de Vries, Annika Hahn, Corinna v.d. Wöste, Mareike Staden und Christine v.d. Wöste losten die 4 Halbfinalisten aus. Annika und Sylvia hatten das Pech und schieden nach einen hervorragend gespielten Turnier aus.

 

Die Halbfinalpaarungen lauteten Mareike Staden / Freddy Holzenkämpfer gegen Christine von der Wöste und Mario Kubenka. Tini und Mario führen nach bereits 5 Punkten Rückstand zwischenzeitlich mit 14:12. Am Ende verloren sie aber mit 16:21. Im zweiten Halbfinale spielten Corinna von der Wöste und Stephan Hebel geben Maren Nitz und Christian Spreng. Maren und Christian siegten ebenfalls mit 21:16.

 

Mareike stand damit im Finale, um Ihr mögliches Tripple zu feiern. Leider waren Maren und Christian am Ende aber klar mit 21:14 und 21:14 die verdiensten Sieger des historischen Schleifchenturniers 2013.

 

Die Pechvogelpokal "gewannen" Matthias Lübben und Caroline Schumacher, die beide in Ihren Konkurrenzen jeweils ohne Sieg blieben.

 

Den Abend haben wir mit einem gemütlichen Bierchen bei unserem Stammrestaurant "Ali Baba" ausklingen lassen.


Jeder von Euch bestellt im Internet - über Bildungsspender kannst Du den DFC mit nur einem Klick mehr - ohne Mehrkosten bei Bestellungen - mit einer Spende unterstützen.

Schau Dir einfach mal die unten stehen Videos an und installiere Dir den Shopalarm!

Wir begrüßen Euch beim Delmenhorster Federball Club

 

Sport verbindet, baut Freundschaften und Zusammenhalt auf und macht in erster Linie Spaß! Hier stehen für Dich allgemeine und aktuelle Informationen zu unserem Verein und unseren Angeboten bereit.

 

Probiere doch einmal eines unserer Sportangebote aus und nutze unser Schnupperangebot. Wir laden Dich recht herzlich zum Probetraining ein!

Unter +49 15120192503 erfährst Du mehr. Vielleicht können wir Dich schon bald als neues Mitglied in unseren Reihen begrüßen?



... zum Mittippen - einfach anklicken ...